Startseite | Impressum | Kontakt

Kandidatenvorstellung in der Kuratie

Kandidatenvorstellung der CSU/VM in der Kuratie

Aus der Gemeinde, für die Gemeinde

Gelungener Wahlkampfauftakt in exakt 2 Stunden

Man hatte sich ein ehrgeiziges Ziel gesteckt: Bürgermeisterkandidat Jürgen Götz und sein Team für die Gemeinderatswahl wollten sich und ihr Programm den rund 80 erschienenen Bürgerinnen und Bürgern in 2 Stunden vorstellen. Das hat geklappt. „Unser erstes Wahlversprechen haben wir damit schon gehalten!“ witzelte Jürgen Götz erfreut über den großen Zuspruch der Gäste.

Die Gemeinderatskandidaten der CSU/VM hatten den Kuratiepfarrsaal vorweihnachtlich geschmückt und schon vor der Veranstaltung an den aufgestellten Bistrotischen intensive Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern geführt, die natürlich neugierig waren auf die Kandidatenvorstellung. Nach der Begrüßung durch den CSU-Ortsvorsitzenden Simon Kneitz legte Jürgen Götz anhand einer Präsentation die Agenda der CSU/VM für die nächste Wahlperiode dar, nicht ohne vorher sich und seinen persönlichen wie beruflichen Hintergrund darzustellen. „Ich will Bürgermeister aller Veitshöchheimer sein. Parteigrenzen kennt die Kommunalpolitik nicht“ stellte Götz sein Credo auf. Gerade Teamfähigkeit und Menschenführung, aber auch vorrauschauendes Planen habe er im Rahmen seiner Arbeit als Konstrukteur von Großschleusen erlernt. Fähigkeiten, die sich gewinnbringend als Bürgermeister für Veitshöchheim verwerten ließen.

Kernpunkte des Wahlprogramms sind u.a.:

Installation eines Integrationsbeauftragten zur besseren Koordinierung gemeindlicher und privater Initiativen für Kinder und Jugendliche sowie ErwachseneNetzwerk „Alt hilft jung – jung hilft Alt!“ im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereich

Verbesserung der Verkehrssituation im Altort, auf der B 27 Abfahrt Lehranstalt und Installation eines Kreisverkehrs an der Shell-Tankstelle mit besserem FußgängerüberwegVerbesserung der Barrierefreiheit z.B. durch Installation eines Aufzugs im Rathaus

Sodann stellten sich die Kandidaten den Gästen vor – kurz und knackig ging jeder Gemeinderatsaspirant auf seine Schwerpunkte ein, während die Gäste anhand einer Präsentation die notwendigen persönlichen Daten angezeigt bekamen. Diejenigen Kandidaten, die beruflich oder persönlich verhindert waren, stellten sich mit einem Videoclip vor.

Nicht wenige Gäste zeigten sich am Ende begeistert vom geschlossenen Auftreten des CSU/VM-Teams. „Wir sind ein starkes Team“ freute sich Simon Kneitz, während die Kandidaten an die Gäste selbstgeräucherte Schinkenbrote, gestiftet von Oswald Bamberger, zur Stärkung verteilten.